Unser Shopify Unite 2018 Tagebuch: Einblicke hinter die Kulissen

Zusammen mit dem Shopify CEO Tobias LütkeFoto zusammen mit dem Shopify CEO Tobias Lütke

Zwischen dem 7. Und 9. Mai 2018 war es wieder soweit: Zum nun mehr dritten Mal fand die Shopify Unite statt. Als Shopify Experte von Tante.E.com, war ich erstmals als einer von insgesamt drei deutschen Shopify Experten vor Ort in Toronto, um die Deutsche Shopify Community zu vertreten. Hier berichte ich nun über meine Erfahrung und gebe euch einen Blick hinter die Kulissen der Shopify Unite 2018.

Tag 0: Die mentale Vorbereitung auf die Shopify Unite beginnt

Tag 0 zieht sich in Wahrheit über mehrere Tage. Denn obwohl die Shopify Unite erst am Dienstag losging, kam ich bereits am Donnerstag in Toronto an. Erstes Mal Toronto gesehen, erstes Mal die Toronto Raptors in den NBA Play-Offs verlieren sehen (später sollte ein zweites Mal folgen – LeBron James war einfach zu gut). Den positiven internationalen Vibe der Stadt aufgesogen und mich mental auf die Shopify Unite 2018 vorbereitet. Shopify Unite kann kommen, ich bin ready!

Foto mit dem Shopify COO Harley Finkelstein

Foto zusammen mit dem Shopify COO & Spinning Class Instructor Harley Finkelstein

 

Tag 1: Es geht los – die Shopify Unite ist da!

Mit voller Motivation und Energie bin ich heute aus dem Bett gesprungen. Um sie dann nur wenige Stunden später schon nicht mehr zu haben – die Energie (die Motivation und Freude über die Shopify Unite war danach größer denn je). Denn Shopify’s COO Harley Finkelstein hatte als Vorprogramm für eine Auswahl an Shopify Partnern einen Spinning Kurs gegeben, der es in sich hatte. Viele spannende erste Kontakte geknüpft, unter anderem mit dem Gründer von Aftership, einer australischen Shopify Setup Agentur und indischen App Developern. Zudem nachhaltig beeindruckt von Harley’s positiver Energie und Ausstrahlung. Ich bin begeistert.

Nachmittags ging es mit seichten Talks im Shopify Office und Shopify Partner Agenturen weiter. Das spannende war mehr das Shopify Office, als die Talks. Aber das ist okay. Die Euphorie hielt an. Viele spannende weitere Personen getroffen und die Chance gehabt mich mit ihnen auszutauschen. Einige von ihnen: der Gründer vom Blog betterlemonadestand.com, ein Investor in Shopify und chilenische Entrepreneure oder auch den Gründer von der App FourSixty. Der Vibe ist unschlagbar – man merkt hier ist irgendwie jeder selber mal selbständig gewesen, manche sind es nach wie vor, manche leiten nun riesige Agenturen oder erfolgreiche Unternehmen. Alle haben Lust auf Erfahrungsaustausch.  Und ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich hier die Leute von den Tools treffe, die ich tagtäglich selbst benutze.

Abends ging es dann weiter in ausgewählte Bars, die Shopify extra für die Shopify Unite Teilnehmer angemietet hatte. Insgesamt waren rund 1.000 Teilnehmer auf der Unite, entsprechend gab es verschiedene Bars zum Besuchen. Ich schaffte nur zwei. Aber die Gespräche und neuen Bekanntschaften häuften sich nun. Fast im 5-Minutentakt kam ich nun mit neuen Leuten ins Gespräch. Gut, dass das Teilnehmer Badge ein elektronisches Gerät beinhaltete, mit dem man auf Knopfdruck die Kontaktdaten des Gegenübers austauschen konnte (die elektronische Visitenkarte wurde später mit der Event App synchronisiert). Dieser Austausch von Kontaktdaten wurde später liebevoll von einigen Teilnehmern mit Tindern verglichen, da der Prozess ein beidseitiges Anklicken des Badges, das gegenseitige Berühren des Badges und bei erfolgreichem Kontaktaustausch ein beidseitiges buntes Aufleuchten der Bages beinhaltete. Erst wenn es leuchtete hatte man quasi ein Match. Situationskomik, die im Nachhinein nur noch so semi witzig erscheint. Aber gut, so ist das auf Veranstaltungen. Als ich in die neue Bar kam, traf ich voller Freude auf den Deutschen Shopify Beauftragten Hagen. Er stellte mir direkt die Leute hinter Mailchimp vor. Auf ihre Frage welches E-Mail Tool ich am liebsten nutzte, nannte ich ihre Konkurrenz. Manchmal bin ich einfach zu ehrlich. Noch ehrlicher antwortete ich auf die Frage warum. Sie schienen jedoch glücklich über das ehrliche Feedback. Ich war erleichtert.

Foto zusammen mit Ikone Ezra Firestone
Foto zusammen mit Ikone Ezra Firestone

Tag 2: Der Tag der Keynotes ist gekommen.

Showdown. Der Tag der eigentlichen Shopify Unite begann. Als einer der ersten stieg ich in den Bus zum Eventgelände. Die deutsche Pünktlichkeit gekoppelt mit der Vorfreude konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Das Eventgelände war beeindruckend. In Anlehnung an eine alte Fabrikhalle, gekonnt mit Strahlern und Dekorierung in Szene gesetzt, zeigte Shopify direkt, dass die Shopify Unite keine normale Veranstaltung ist. Nur die harten Plastikstühle und der geringe Abstand zum Nachbarn wurden von manchen Teilnehmern kurz beanstandet. Vielleicht hatte Shopify ihr Leitmotto „Where people and ideas unite“ wortwörtlich genommen. Man weiß es nicht.

Die Keynotes gehen los. Viele spannende Neuerungen wurden bekannt gegeben. Der Großteil leider zunächst nur relevant für den nordamerikanischen Markt. Aber dennoch: Internationalisierung ist ein großes Thema bei Shopify in diesem Jahr. Dies lässt einen positiv in die Zukunft blicken. Ich freue mich und bin überzeugt: Shopify ist die Zukunft des E-Commerce für kleine und mittelgroße Händler. Später treffe ich noch Harley, kann mit ihm kurz ein Selfie machen. Gleiches gilt für Shopify CEO Tobias Lütke. Mit ihm konnten wir drei deutschsprachigen Shopify Experten gut 15 Minuten persönlich in kleiner Runde sprechen und uns austauschen. Euphorie pur. Tobias empfahl mir ein neues Handy, mein Handy brauchte gut 15 Sekunden, um unser Foto zu laden. Vielleicht hat er Recht. Auch das Selfie und anschließende Gespräch mit meinem persönlichen Held Ezra Firestone bekam ich hin. Schon jetzt stand fest: Die Shopify Unite war ein voller Erfolg.

Abends auf der großen Shopify Unite Party kam dann noch einmal große Freude auf: Mit der Location hat sich Shopify komplett übertroffen. Es wirkte wie ein riesiges Spieleparadies. Zahlreiche Spielautomaten standen herum und durften bespielt werden. Beste Drinks wurden ausgegeben. Und zudem gab es auch noch einen Dancefloor. Extase pur. Ich feierte zusammen mit den chilenischen Entrepreneuren. Wir lagen uns kurz in den Armen, um unser gemeinsames Leid darüber, dass viele der beeindruckenden Neuerungen von Shopify in unserer Region noch nicht zur Geltung kommen würden, zu teilen. Dafür feierte man dann umso mehr. So sehr sogar, dass wir die letzten waren, die die Party verließen. Wohl vorausblickend gaben uns Shopify Mitarbeiter noch ein Hangover Kit mit auf den Heimweg. Darin enthalten auch ein Hangover Drink. Ich las die Flasche leider falsch und trank sie nicht, aus Angst es handele sich hierbei um einen Energy Drink.

Foto zusammen mit Unofficial Shopify Podcast Moderator Kurt Elster

Foto zusammen mit Unofficial Shopify Podcast Moderator Kurt Elster

Tag 3: Der finale Tag der Shopify Unite

Wie sich nun herausstellte: Der Energy Drink war für den direkten Verzehr nach der Party gedacht und sollte beim besseren Schlafen helfen. Nicht ganz optimal gelaufen. Die Müdigkeit und die Erschöpfung von Harley’s Spinning Kurs lagen noch ein wenig in den Beinen. Doch auch heute war ich wieder einer der ersten auf dem Kongressgelände. Und auch heute waren wieder interessante Punkte auf dem Programm. Zudem konnten weitere To Dos abgehandelt werden: Ein Selfie mit Unofficial Shopify Podcast Moderator Kurt Elster. Nun hatte ich wirklich alles was ich wollte.

Der Kaffeekonsum stieg bei mir, aber auch den anderen Teilnehmern, an diesem dritten Tag besonders an. Man merkte: Die Party hatte ihre Spuren hinterlassen. Dennoch folgten viele weitere interessante Gespräche, viele spannende Eindrücke. Insgesamt eine wirklich beeindruckende Veranstaltung. Aber auch erschöpfend. Fast ein wenig froh war ich, als ich dann im Bus auf dem Rückweg in die Innenstadt Torontos saß. Auf der Fahrt traf ich wieder auf den indischen App-Developer, den ich im Spinning Kurs am ersten Tag kennen gelernt hatte. Er gratulierte mir und zeigte mir sein Handy. Es gab ein Ranking der Top-Networker auf der Shopify Unite. Ich hatte es tatsächlich unter die Top 10 geschafft. Ein wenig stolz aber auch mit der Erklärung warum ich so erschöpft war, stieg ich aus dem Bus. Die Unite war ein intensives Erlebnis. Aber es hat sich definitiv gelohnt, ein riesen Spaß gemacht, viele spannende Eindrücke und noch mehr neue Kontakte zu anderen Shopify Partnern rund um den Globus gebracht. Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei!    

Weitere Links & Beiträge hierzu:

Du möchtest einige Eindrücke von der Unite haben? Dann such auf Instagram #shopifyunite oder #shopifyunite2018

Du möchtest mehr erfahren, was auf der Shopify Unite 2018 bekannt gegeben wurde? Dann schau in diesem Blog Post vorbei

Generelle Eindrücke und Ankündigungen zur Shopify Unite 2018 findest du hier: Shopify Keynotes auf Youtube oder Beiträge vom Shopify Blog

Zum Autor:

 Adrian Piegsa - Shopify Experte Adrian Piegsa ist deutscher Shopify Experte bei Tante-E.com und hilft Shop-Betreibern den Umsatz ihres Shopify Shops zu steigern. Neben der Beratung von Shopify Shops in Deutschland rund um das Thema Performance Optimierung, betreibt er und sein Team selbst derzeit drei Online-Shops, selbstverständlich auf Basis von Shopify. Zudem ist er Organisator der Berliner Shopify Meetups und teilt neuerdings sein Wissen in Blog Posts sowie in seinen Video Podcasts.

 

Erhalte Tipps & Tricks direkt in Deine Inbox

ZUM AUTOR:

Adrian Piegsa - Shopify Expert
Adrian Piegsa ist deutscher Shopify Experte bei Tante-E.com und hilft Shop-Betreibern den Umsatz ihres Shopify Shops zu steigern. Neben der Beratung von Shopify Shops in Deutschland rund um das Thema Performance Optimierung, betreibt er und sein Team selbst derzeit drei Online-Shops, selbstverständlich auf Basis von Shopify. Zudem ist er Organisator der Berliner Shopify Meetups und teilt neuerdings sein Wissen in Blog Posts sowie in seinen Video Podcasts.

Erhalte Tipps & Tricks zu Shopify direkt in Deine Inbox