[WEBINAR] 20%+ Umsatz durch E-Mail & Klaviyo! HIER ANMELDEN >>

Wie das Setup von Shopify POS erfolgt, haben wir bereits in einem separaten Artikel erklärt. Sobald Du mit dem Setup fertig bist, kannst Du Shopify POS nun in Deinem stationären Laden bzw. einem Standort nutzen. Aber wie sieht das Ganze konkret aus? Was genau ist möglich - und was sind eher noch Herausforderungen? 

Wir haben diesbezüglich auch mit P&T (Paper & Tea) gesprochen, einem Shopify-Shop für Teekultur, der Shopify POS in den eigenen stationären Läden nutzt. P&T ist, was Shopify POS angeht, als First-Mover eine Art Pionier, da der Shop zu den ersten in Deutschland gehört, der es nutzt. So haben wir Erfahrungsberichte aus erster Hand. 

Wie sieht die Shopify POS-App auf dem iPad aus?

Im Home-Bildschirm der Shopify POS-App erscheint ein Smart Grid. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Kacheln, die (mit entsprechender Berechtigung) jeweils individuell konfiguriert werden können, um das Shopmanagement zu erleichtern:

Shopify POS App

Du kannst Kacheln beispielsweise für häufig aufgerufene Produkte, Kategorien, die Erstellung eines Kunden-Accounts für neue Kund:innen, Rabatte, Gutscheine, die meistgenutzten Drittanbieter-Apps und deren Funktionen erstellen; zum Beispiel Loyalty-Apps zum Sammeln von Treuepunkten.

Shopify POS App

Das, was Du also am meisten im Daily Business benötigst, kannst Du als Kachel hinzufügen, sodass Du direkten Zugriff darauf hast. Die Kacheln kannst Du gruppieren und ihre Position frei auswählen.

Wie wird Shopify POS im Daily Business genutzt?

 

Sobald Du mit dem Setup fertig bist, kannst Du Shopify POS nun konkret in Deinem stationären Laden bzw. an einem Standort nutzen. Aber wie sieht das Ganze konkret aus? Was genau ist möglich und was sind eher noch Herausforderungen?

Tagesbeginn

Zu Beginn eines Tages muss das Kassenbuch für den Tag geöffnet und die Sitzung gestartet werden. Als erstes gehst Du entsprechend nach dem Öffnen der Shopify POS-App im Menü auf den Menüpunkt Kassenbuch. Um die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen, musst Du den Kassenbestand bei Start dokumentieren. Dies können beispielsweise 300€ Startbetrag in Form von diversen Scheinen und Münzen sein. Um die Zählung zu vereinfachen und zu verschnellern, bietet hier das Shopify POS-System eine Zählhilfe an.

Kassiervorgang

Der Ausgangspunkt im Tagesgeschäft ist immer die Kachelansicht im Start-Screen. Wie bereits erwähnt, können hier alle relevanten und wichtigsten Elemente als Kachel aufgeführt werden. Dies können sowohl Bestseller-Produkte als auch Cross-Sell-Produkte im Angebot sein, ebenso wie Rabatte, Gutscheine oder Treuepunkte. Beim Kassiervorgang können Produkte entsprechend direkt mithilfe der Kacheln manuell hinzugefügt werden. Alternativ stehen das Scannen oder die Suche zur Verfügung.

 

Shopify POS Kassiervorgang

  1. Produkt Scannen oder Suchen: Das Produkt kannst Du entweder mithilfe eines Barcode-Scanners oder eventuell auch mit der iPad-Kamera scannen. Oder Du kannst auch in der App mithilfe des Suchfeldes und den zugewiesenen Tags danach suchen.
  1. Menge: Die Menge der Produkte kann nun bestimmt werden

       Shopify POS Checkout

  1. Kunden hinzufügen/entfernen:

    Damit Du die Bestellungen später auch einer bestimmten Person zuweisen kannst und so die Bestellhistorie sowohl online als auch offline Kund:innen klar zugewiesen werden kann, empfiehlt es sich jede Bestellung mit einem eigenen Kund:innenprofil zu verlinken. Für neue Kund:innen kannst Du ein neues Kund:innenprofil erstellen...


        Shopify POS Checkout

...oder aber auch bestehende Kund:innenprofile der Bestellung zuweisen:

       Shopify POS Kundenprofil

 

Das Anlegen eines Kund:innenprofils ist nicht zwingend notwendig. Denn es passiert basierend auf unseren Erfahrungen (und denen unserer befragten Shopify Händler:innen) nicht selten, dass Kund:innen ihre Daten nicht hinterlegen möchten. Im Tagesgeschäft gestaltet sich das Anlegen der Kund:innenprofile zudem als zeitaufwendig.

 

4. Rabatte: Rabatte können einfach eingestellt und angewendet, oder aber auch wieder entfernt werden:

Shopify POS Rabatte

5. Checkout: Im Checkout angekommen, kannst Du nun die gewünschte Zahlungsmethode Deiner:Deines Kund:in auswählen; das können Bar- oder Kartenzahlung, aber auch Geschenkgutscheine sein. In diesem Prozess wird die Zahlung auch durchgeführt.

Shopify POS Checkout

6. Bestellung: Sobald die Zahlung erfolgreich durchgeführt wurde, erscheint die Bestellzusammenfassung. Hier wird die Bestellnummer angezeigt, ebenso wie weitere Möglichkeiten an Aktionen. So kann die Rechnung an die Kund:innen per E-Mail versendet werden oder auch ein Umtausch oder eine Rückerstattung durchgeführt werden.

Shopify POS Bestellungen

Umtäusche und Reklamationen

So wie beim Onlineshopping kann es natürlich auch im stationären Handel zu Umtäuschen und Reklamationen kommen. 


Unter Wähle Artikel für die Rückgabe aus kann die Rückgabe erfolgen:

Shopify POS Umtausch

Anschließend wird der Betrag erstattet:

Shopify POS Umtausch

 

 Damit die jeweilige Bestellung korrekt in der Shopify POS-App gefunden werden kann, braucht es entweder die Details von den Kund:innen (z.B. Name oder E-Mail) oder die Bestellnummer. Diese wird typischerweise auch auf dem Kassenbon aufgeführt.

Während die Abwicklung auf der POS-App selbst gut dargestellt und einfach sowie schnell durchführbar ist, birgt die Dokumentation im Backend und besonders im Tagesabschluss in der Darstellung einige Hindernisse. Hier warten für Shopify Händler:innen aktuell noch einige buchhalterische Stolpersteine.

Eine, für das Alltagsgeschäft nicht ganz unwichtige, Anmerkung: Bei Rückerstattungen ist es aktuell nur möglich, den rückzuerstattenden Betrag entweder via Gutschein oder auf das 

ursprünglich genutzte Zahlungsmittel auszahlen zu lassen. Wenn z.B. ein:e Kund:in zum Zeitpunkt des Kaufs mit EC-Karte zahlt, wird bei der Rückerstattung der Betrag entsprechend auf ebendiese EC-Karte zurückerstattet. Eine Auszahlung in bar ist im Shopify POS-System hier nicht vorgesehen.

Tagesabschluss

Am Ende des Tages, zum Tagesabschluss, wird das Kassenbuch erneut geöffnet und die Sitzung geschlossen. Nun wird der in der Kasse liegende Betrag gezählt, vermerkt und der Tag abgeschlossen. Für diesen Vorgang wird am Ende ein Tagesabschluss-Ausdrucke erstellt:

Tagesabschluss-Ausdruck 1

Hier ist zum einen vermerkt, welche Zahlungsmethoden, wie viel Umsatz jeweils generiert haben:

- Cash (= Bargeld)

- Gift Card (= Gutscheinkarten)

- Karte (= Kartenzahlung, es wird nicht zwischen EC- und Kreditkarten unterschieden)

- Gesamtumsatz

Tagesabschluss-Ausdruck 2

Zum anderen wird die Aktivität vom Start der Aufzeichnung bis zum Ende aufgezeigt:

- Starten (= Kassenbestand von Bargeld bei Tagesbeginn)

- Entfernen (= Bargeld, welches aus der Kasse entnommen wurde)

- Gezählt (= Bargeld, welches bei Tagesabschluss gezählt wurde)

- Stop (= Bargeld, welches in der Kasse nach Schluss verbleibt)

Allerdings liegt hier der Teufel im Detail. Vor dem Launch von Shopify POS in Deutschland (Ende August 2021) hatten viele Steuerberater:innen einige Themen zu beanstanden hinsichtlich der Abrechnung, korrekten Ausweisung von MwSt. und weiteren Posten sowie Übertragung zu DATEV. Hier wird es interessant zu beobachten, welche Funktionalitäten Shopify selbst noch hinzufügen wird und welche weiteren Funktionalitäten gezielt via Shopify Apps durch das deutschsprachige Shopify Ökosystem hinzukommen. Sofern ihr hier Anmerkungen und Wünsche habt, lasst uns dies bei tante-e wissen. 

Fazit

Mit dem neuen Shopify POS war es noch nie leichter, die Online- mit der Offline-Welt zu verbinden und ein ganzheitliches Erlebnis über die verschiedenen Kanäle hinweg zu kreieren. Egal ob Retail-first Unternehmen, welches aus dem eigenen Ladengeschäft startet, oder digital-first Marke, die online gestartet ist und nun mit eigenen stationären Geschäften weiter wachsen möchte, Shopify POS kann hier das richtige Tool an Deiner Seite für das weitere Wachstum sein. Die Einrichtung ist recht einfach und unkompliziert. Nicht zuletzt dank der nun in Deutschland angebotenen Shopify POS-Hardware.

Nun liegt es an Dir, den nächsten Schritt zu gehen und Shopify POS zu testen. Wenn Du bereit für diesen Schritt bist, lass es uns wissen. Gerne stellen wir den Kontakt zum deutschen Shopify POS-Team her. Schreib uns einfach an hi@tante-e.com!

Weitere Infos:

Für detaillierte Informationen steht unser Shopify POS Whitepaper zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Außerdem haben wir zu Shopify POS ein Webinar auf dem YouTube-Kanal von Shopify gemacht:

 

 

Du hast Fragen? Melde Dich gerne bei uns!

Setze Dich gerne mit uns in Verbindung, wenn Du Fragen hast oder Beratung oder Unterstützung benötigst . Wir von Tante-E sind eine der führenden Shopify-Experten-Agenturen in Deutschland und verfügen über Standorte in Berlin und Köln. Wir betreiben nicht nur eigene Onlineshops auf Shopify, sondern haben in den letzten zwei Jahren 200 Projekte wie Shop-Setups oder Shop-Optimierungen realisiert. Insofern verfügen wir über eine hohe Expertise im Bereich E-Commerce im Allgemeinen und Shopify im Besonderen. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn wir auch Dir helfen dürfen. Melde Dich einfach bei uns, wir freuen uns auf Dich.

Wir arbeiten bereits mit vielen der führenden Shopify Shops zusammen, lass uns auch dich unterstützen