[WEBINAR] 20%+ Umsatz durch E-Mail & Klaviyo! HIER ANMELDEN >>

Du kannst erweiterte Targeting-Strategien verwenden, um auf kreative Weise Deine Kund:innen  auf mehreren Kanälen über Targeting anzusprechen. An dieser Stelle wird anhand von Beispielen gezeigt, wie Du mit erweitertem Targeting Deine Zielgruppe erreichst.

- Erfahre, wie Du ehemalige VIPs auf Facebook und Instagram wieder ansprichst

- Verwende A/B-Tests, um Deine bestens Anmeldeformulare zu identifizieren

- Kund:innen erneut ansprechen, die nicht auf Deine "Abandoned Cart"- oder "Welcome"-E-Mails reagiert haben

- Starte eine Cross-Sell-Kampagne auf Facebook und Instagram

- Richte Dich mit einer Winback-Kampagne auf Facebook an ehemalige Abonnent:innen

Für die erweiterten Targeting-Strategien in diesem Guide benötigst Du die Facebook-Integration (siehe oben).

Re-Engagement von ehemaligen VIPs

Wenn sich Kund:innen, die sich zuvor auf Deiner VIP-Liste befanden, in letzter Zeit nicht mehr in Deinem Shop waren, kannst Du sie auf einer anderen Plattform über Targeting ansprechen, um sie zurückzuholen und für Deinen Shop und Deine Marke wiederzugewinnen. Es kann nämlich sein, dass Deine E-Mails in ihrem Spam-Ordner landen, sodass das Targeting auf Facebook oder Instagram eine gute Möglichkeit wäre, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Deine Nachricht auch tatsächlich ankommt. 

Erstelle ein Unenganged VIP-Segment

Zuerst musst Du Deine Zielgruppe definieren. Erstelle ein Segment mit Kund:innen, die bereits eine hohe Summe in Deinem Shop ausgegeben haben. Eine Möglichkeit zur Identifizierung von besonders kauffreudigen Kund:innen ist die Verwendung des Historic Customer Lifetime Value, um die prognostizierten Ausgaben Deiner Kund:innen zu messen. Wenn Dein Account noch nicht über so viele Daten verfügt, um aussagekräftige prädiktive Analysedaten zu erhalten, solltest Du eine andere verfügbare Metrik wie den Umsatz verwenden.

Retargeting Facebook

Du kannst darüber hinaus die unengagierten VIPs definieren, indem Du jene Kontakte identifizierst, die in den letzten Monaten keine E-Mail geöffnet haben. Ändere die Werte innerhalb dieses Segments basierend auf Deinem Geschäftsmodell, dem Produktpreis und der Häufigkeit Deines E-Mail-Versands. Anschließend erstellst Du eine Facebook Audience mit den Kund:innen in diesem Segment.

Erstelle eine Facebook-Kampagne

Nachdem Du das Segment Deiner ehemaligen VIPs erstellt hast, kannst Du es nun mit einer Facebook Audience synchronisieren. Nur Profile, die mit einem Facebook-Account verbunden sind, werden in Deiner neuen Facebook Audience enthalten sein.

Erstelle eine Facebook-Kampagne für das Targeting Deiner unengagierten VIPs. Die Facebook Ads sollten ein Profil mit einem eindeutigen UTM-Tag zu Deinem Shop weiterleiten. Dieses UTM-Tag musst Du im nächsten Schritt für das Targeting verwenden. Passe Dein Messaging mit Content an, der auf den Interessen Deines Segments basiert und Aufmerksamkeit erzeugt. Erinnere sie daran, welchen Mehrwert Deine Marke hat und/oder biete ihnen einen Anreiz, wie z. B. einen Rabatt für ihren nächsten Einkauf.

Retargeting Facebook

Erstelle ein Anmeldeformular mit UTM-Targeting

Erstelle im nächsten Schritt ein Anmeldeformular, das auf Deine unengagierten VIPs zugeschnitten ist, die auf die Facebook-Kampagne reagieren. Zeige das Anmeldeformular nur jenen Kund:innen an, die in der URL mit dem eindeutigen UTM landen, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben.

Gehe im Signup Form Builder zu Behaviors. Wähle unter TARGETING By URL die Option Only show on certain URLs und gib die eindeutige UTM an, die Du im vorherigen Schritt erstellt hast.

Im folgenden Beispiel wird das Formular für bestehende Klaviyo-Kund:innen auf URLs angezeigt, die utm_vip enthalten:

Facebook UTM

Diese Kund:innen werden dazu gebracht, sich für einen Rabatt anzumelden, der nur per E-Mail erhalten werden kann. Dies ist eine Möglichkeit, Kund:innen dazu zu bringen, dass sie erneut per E-Mail mit Dir interagieren.

Erstellen eines Re-Engagement-Flows

Kund:innen, die sich über ein Anmeldeformular mit UTM-Targeting anmelden, können zu einer neuen Liste hinzugefügt werden. Du kannst anschließend einen Re-Engagement-Flow erstellen, der dadurch ausgelöst wird, wenn ein Kontakt einer Re-Engagement-VIP-Liste hinzugefügt wird. Nun kannst Du an diese Kund:innen ein Angebot senden, das sie exklusiv per E-Mail erhalten.

Re-Engagement Marketing

Dies wird Deine unengagierten VIP-Profile in Deine engagierte Hauptliste ziehen und hoffentlich zu Conversions und zusätzlichem Umsatz führen.

Du kannst Rabatte, die nur per E-Mail verschickt werden, auch für Kund:innen verwenden, die zwar Käufe tätigen, aber noch keine E-Mail-Abonnent:innen sind.

A/B-Test eines Formulars

Du kannst zwar keinen A/B-Test mit den Klaviyo-Anmeldeformularen erstellen, aber Du kannst die A/B-Test-Funktion von Facebook nutzen, um zwei verschiedene Klaviyo-Formulare mit UTM-Targeting zu testen.

Im ersten Schritt erstellst Du zwei eindeutige UTM-Links, die Deine Kund:innen von Deinen Facebook-Ads zu Deinem Shop weiterleiten werden. Erstelle nun eine Facebook-Ad und teile Deine Facebook Audience in zwei Gruppen. Die (Ziel-)Gruppen sind jeweils identisch, außer dass sie zu zwei verschiedenen URL-Zielen weitergeleitet werden. Die Kund:innen gelangen zur selben Seite, aber die UTMs werden unterschiedlich sein. Dies ermöglicht es Dir, jede einzelne URL mit einem anderen Anmeldeformular mit UTM-Targeting anzusprechen.

Wenn beispielsweise Besucher:innen von Facebook auf URL A weitergeleitet werden, zeige das Anmeldeformular mit UTM-Targeting A an. Wenn Besucher:innen von Facebook auf URL B weitergeleitet werden, ist es dementsprechend das Anmeldeformular mit UTM-Targeting B.

Du kannst anschließend die Performance jedes Formulars mit UTM-Targeting analysieren, um festzustellen, welches besser performt.

Einzigartige Links für den CTA erstellen

Erstelle zunächst zwei eindeutige Links, die in Deinen Facebook-Ads angezeigt werden sollen. Jede URL sollte auf dieselbe Seite verweisen, aber mit unterschiedlichen UTMs getaggt sein. Unten sind zum Beispiel zwei Links, die auf Klaviyo.com verweisen, aber mit zwei UTM-Varianten getaggt sind:

www.Klaviyo.com?/utm_variation=A

www.Klaviyo.com?/utm_variation=B

Erstelle eine Facebook Target Audience

Im nächsten Schritt erstellst Du eine Facebook Audience. Obwohl Du eine Klaviyo-Liste oder ein Segment in eine Facebook Audience hochladen kannst, wäre es aus marketingtechnischer Sicht vielleicht besser, eine Facebook Audience innerhalb von Facebook zu erstellen, die ein breiteres Netz für den Traffic abdeckt. Innerhalb von Facebook findest Du den Audience Builder unter Business Tools  Audience  Create a Saved Audience

Facebook Target Audience


A/B-Test einer Facebook-Werbeanzeige

Wenn Du eine Facebook-Ad-Kampagne erstellst,  verwende die A/B-Testfunktion, um zwei zufällige, sich nicht überschneidende Ads zu erstellen. In Facebook können Testvarianten erstellt werden, nachdem eine Kampagne veröffentlicht wurde, indem Du eine Variable auswählst und neue Versionen zum Vergleich mit dem Original erstellst. Wenn Du die Kampagne erstellst, wähle unter A/B-Test die Option Get Started, um diese Kampagne als Kontrolle festzulegen. 

Facebook Audience

Wenn Du die Testvariante erstellst, erstelle sie nach dem identischen Vorbild des Originals, wobei nur das URL-Ziel variiert.

Erstelle zwei Anmeldeformulare mit UTM-Targeting

Nun kannst Du in Klaviyo zwei verschiedene Anmeldeformulare erstellen. Die Formulare sollten identisch sein; bis auf den Abschnitt, den Du einem A/B-Test unterziehen willst.

Hier sind einige Beispiele für Variablen, die Du testen könntest:

- Rabatt vs. Nicht-Rabatt

- Zwei verschiedene Rabatt-Werte

- Zwei verschiedene CTAs 

- Zwei verschiedene Willkommensnachrichten


Gehe anschließend im Signup Form Editor folgendermaßen vor: Behaviors By URL Only show on certain URLs. Füge hier eine der beiden URLs ein. Zum Beispiel: Formular A wird auf www.Klaviyo.com?/utm_variation=A und Formular B auf www.Klaviyo.com?/utm_variation=B angezeigt.

Wenn Du die Formulare live geschaltet hast, aktiviere auch Deine Facebook-Kampagne. Es wird empfohlen, die Kampagne für etwa zwei Wochen laufen zu lassen, um genügend Daten für die Analyse zu sammeln.

Überwache die Performance von Anmeldeformularen

Mithilfe von Klaviyo Analytics kannst Du die Performance eines jeden Formulars überprüfen. Basierend auf den Ergebnissen kannst Du die Formulare verbessern und iterieren, um die Conversions zu erhöhen, die über Anzeigen generiert werden.

Drittanbieter-Retargeting

Nutze Facebook Ads, um die Customer Journey zu ergänzen. Facebook Ads können sowohl auf Facebook als auch auf Instagram verwendet werden, daher solltest Du Kund:innen auf beiden Plattformen ansprechen. Erstelle für jedes der folgenden Szenarien (Abandoned Cart und Welcome Series) ein Kundensegment und sprich diese auf Facebook und/oder Instagram an. Denke daran, dass Du Kund:innen in der Supressed Liste mit Facebook Ads retargeten kannst, ohne dass dies Auswirkungen auf die Zustellbarkeit Deiner E-Mails hat.

Abandoned Cart (Abgebrochener Warenkorb)

E-Mails mit abgebrochenen Warenkörben können sehr effektiv sein, aber manchmal braucht eine Person einen zusätzlichen Anstoß, damit es zu einer Conversion kommt. Erreiche mit Retargeting Kund:innen, die eine Abandoned Card-E-Mail erhalten, aber noch keine Käufe getätigt haben. Erstelle beispielsweise ein Segment mit Kund:innen, die in den letzten drei Tagen eine Abandoned Card-E-Mail erhalten und null Mal eine Bestellung aufgegeben haben.

Welcome Series (Willkommens-Serie)

Die ersten 14 Tage, nachdem sich ein:e Kund:in angemeldet hat, sind eine kritische Zeit, um Deine Kund:innen zur Conversion zu bewegen. Ermutige Deine neuesten Abonnent:innen zum Kauf mit Retargeting auf Facebook oder Instagram. Eine Facebook-Ad-Kampagne kann in Verbindung mit einer Willkommensserie (per E-Mail) laufen.

Unten ist ein Segment mit Kund:innen dargestellt, die in den letzten 14 Tagen zur Newsletter-Liste hinzugefügt wurden, aber noch nie eine Bestellung aufgegeben haben:

Welcome Series Segment

Synchronisiere dieses Kundensegment mit einer Facebook Audience für erweitertes Targeting. Erwäge auch die Erstellung einer ergänzenden Lookalike Audience.

Cross-Sell

Das Targeting von Kund:innen mit Facebook- und Instagram-Ads ist eine gute Möglichkeit, Kund:innen zum Kauf eines ergänzenden Produkts zu animieren, an dem sie ebenfalls interessiert sein könnten.

Erstelle ein Segment mit Kund:innen, die in Kategorie X, aber nicht in Kategorie Y gekauft haben. Hier ein Beispiel:

Cross Sell Segment

Und auch hier gilt: Synchronisiere dieses Kundensegment mit einer Facebook Audience für erweitertes Targeting und erwäge auch die Erstellung einer ergänzenden Lookalike Audience.

Winback

Eine weitere wichtige Social-Media-Strategie besteht darin, Deine nicht engagierten Kund:innen auf Facebook und Instagram an Deine Marke zu erinnern. Diese Strategie ähnelt vom Konzept her dem Retargeting ehemaliger VIPs, aber stattdessen erfolgt das Targeting auf alle ehemaligen Kund:innen, die sich nicht mehr mit Deiner Marke beschäftigen. Es ist besonders hilfreich, ehemalige Kund:innen über Facebook Ads anzusprechen, da das Retargeting auf Facebook keinen Einfluss auf die Zustellbarkeit Deiner E-Mails hat und Du immer noch Kontakte ansprechen kannst, die für den Erhalt von Klaviyo-E-Mails auf Facebook abgemeldet und daher in der Suppression List sind.

Erstelle ein Segment mit Kund:innen, die bereits einmal gekauft haben, aber nicht in den letzten sechs Monaten.

Winback Segment

Du hast Fragen? Melde Dich gerne bei uns!

Wenn Du Fragen hast oder aber auch Beratung oder Unterstützung benötigst, kontaktiere uns gerne. Wir von Tante-E sind eine der führenden Shopify-Experten-Agenturen, einer der wenigen Klaviyo-Partner in Deutschland und verfügen über zwei Standorte in Berlin und Köln. Wir betreiben nicht nur eigene Onlineshops auf Shopify, sondern haben in den letzten zwei Jahren 200 Projekte wie Shop-Setups oder Shop-Optimierungen realisiert. Insofern verfügen wir über eine hohe Expertise im Bereich E-Commerce im Allgemeinen und Shopify im Besonderen. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn wir auch Dir helfen dürfen. Melde Dich einfach bei uns, wir freuen uns auf Dich.

Wir arbeiten bereits mit vielen der führenden Shopify Shops zusammen, lass uns auch dich unterstützen