Die Lösung von Shopify für einen mehrsprachigen Shop

Die Funktionen von Langify

Nachteile

Langify V1 vs. V2, was ist der Unterschied?

Echte Beispiele für Tante-E Shops

Fazit

Kennst Du die Vorteile eines mehrsprachigen Shopify Shops? Und dass dies die beste Entscheidung ist, wenn es darum geht, die Reichweite Deines Geschäfts zu erweitern und Dein Business voranzutreiben? Und das beste ist, dass mehrsprachige Shops auf Shopify nicht mal viel kosten müssen.

 

Laut einer Umfrage der EU-Kommission bezüglich der Sprachpräferenzen von Internetnutzern geben 42% an, dass sie nie in einer anderen Sprache einen Kauf tätigen. Gerade, wenn es um Käufe und damit um finanzielle Transaktionen im Allgemeinen geht, neigen viele zur Vorsicht und Zurückhaltung, um eventuell bloß nichts falsch zu machen, weil ein sprachliches Missverständnis vielleicht unangenehme Folgen haben kann. Dagegen sagen 9 von 10, dass sie immer eine Website in ihrer eigenen Sprache nutzen, wenn sie diese Möglichkeit haben.

Eine Übersetzung Deiner Website bzw. Shops bietet also viele Vorteile: Zum einen die Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen und dadurch eine Steigerung Deiner Verkäufe. Zum anderen aber auch die Verbesserung der mehrsprachigen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und dadurch mehr Traffic auf deine Website, was zu einer hohen Markenwiedererkennung führt.

Der Shopify App Store bietet eine große Anzahl an Apps für Mehrsprachigkeit, mit denen Du Deinen Shop schnell, sicher und ohne Abstürze übersetzen kannst. Eine der populärsten Apps ist dabei Langify. Entwickelt wurde es von Johannes Hodde, der damit eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung geschaffen hat, um jedes Shopify-Shopfront in ein mehrsprachiges zu verwandeln.

Die Lösung von Shopify für einen mehrsprachigen Shop

Dass Kund*innen es bevorzugen, Websites in ihrer Muttersprache (oder Erstsprache) zu besuchen, hat auch Shopify erkannt und darauf reagiert. Daher wurden in jüngster Zeit Anpassungen im Shop-System vorgenommen, die es Händler*innen noch einfacher machen sollen, eben diese Mehrsprachigkeit im eigenen Shop zu implementieren. Seit einigen Monaten gibt es von Shopify die Language API, die es ermöglicht, direkte Übersetzungen im Shop anzubieten. Diese Option wird im Shopify-Adminbereich aktiviert, wodurch separate URLs für den übersetzten Content erstellt werden.

Ein Beispiel: Wenn Deine Hauptdomain „shop.com“ ist und Du deinen Shop in zwei weiteren Sprachen veröffentlichen willst, Französisch (fr) und Spanisch (es), wechselt die URL Deines Shops zu „shop.com/fr“ und „shop.com/es“.

Für diese praktische Funktion brauchst Du nur die Installation einer unterstützten Drittanbieterapp für Übersetzungen wie Langify. Diese neue Option hilft Dir, Deine gewünschten Sprachen zu verwalten, indem Du sie in Deinem Shopify-Adminbereich aktivieren, deaktivieren oder löschen kannst. Wenn Du Übersetzungen oder Sprachen in Langify hinzufügst, werden sie auch in Deinem Shopify-Adminbereich sichtbar.

Allerdings musst Du hier einige Einschränkungen beachten, wenn Du Gebrauch von dieser Funktion machen willst: 

- Du darfst nur eine unterstütze App installieren, damit sie mit dem Shopify-Adminbereich verknüpft werden kann. 

- Es gibt  Dinge, die in Deinem Shop nicht übersetzt werden können. Dazu gehören z.B. Tags oder Suchergebnisse. 

- Außerdem kannst Du keine unterschiedlichen Hauptdomains pro Sprache festlegen.

Die Funktionen von Langify

Ein großes Plus ist das professionelle Support-Team, das bei jeglichen Fragen und Problemen schnelle Hilfe leistet. Aber Langify bietet natürlich noch mehr; und dies zu günstigen Konditionen ab 17,50$/Monat.

-  Die Sprache der Internetuser*innen wird basierend auf ihren Browsereinstellungen automatisch erkannt. Dadurch werden sie automatisch auf die Website in ihrer bevorzugten Sprache weitergeleitet. Konkret bedeutet das: Komme ich als Besucher*in auf die Seite, liest die Langify-App die Browser-Sprache automatisch aus. Ist sie englisch, wird mir automatisch die englische Sprache im Shop angezeigt. Ist sie deutsch, wird mir entsprechend deutsch angezeigt. Dadurch brauchst Du keine zusätzliche Geolocation-App zu benutzen, um Besucher*innen automatisch die richtige Sprache zu zeigen. Langify hat dies bereits inklusive.

-  Du hast die Möglichkeit, Sprachen manuell hinzuzufügen; und das gilt sogar für Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden, wie Arabisch oder Hebräisch. Mithilfe des Language Switchers kannst Du nach persönlichem Wunsch und Bedarf Deine bevorzugten Sprachen auswählen und verwalten.

-  Im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) bietet Dir die App Unterstützung. Das gilt auch für die Übersetzung von Page Titles und Meta-Tags; sie sind im Bereich SEO besonders relevant, weil sie Auswirkungen auf das Ranking Deiner Website auf Google haben. Denn ein Page Title ist sozusagen die Visitenkarte Deiner Website für Suchmaschinen. Insofern ist eine korrekte Übersetzung besonders wichtig.

- Langify unterstützt viele Dateiformate, darunter CSV, PO/MO (gettext), XLIFF und JSON. So ist das Importieren und Exportieren von Übersetzungen auch dann kein Problem, wenn sie verschiedene Dateiformate haben.

- Übersetzt werden nicht nur Themenbereiche, Produkte, Kollektionen, Navigation, Blog-Titel, Blog-Artikel und Bilder. Auch sind benutzerdefinierte Übersetzungen für jene Texte möglich, für die eine reguläre Übersetzung an ihre Grenzen stößt.   

Hervorzuheben ist hier besonders, dass das Übersetzen bzw. Hinterlegen von unterschiedlichen Bildern je Sprache ermöglicht wird. Dadurch können je nach Land unterschiedliche Presselogos, Erklärgrafiken & Co hinterlegt werden.

Beispiel: Während die Logos der Zeitungen Bild, Süddeutsche oder auch des Senders ARD in Deutschland bekannt sind und man diese in einem Abschnitt "Bekannt aus:" auf der Startseite für den deutschsprachigen Markt hinterlegen würde, wäre dies für den französischen Raum vermutlich eher suboptimal, da diese Logos dort nicht bekannt sind. Mithilfe der App könnte man nun die Grafiken austauschen und die Inhalte entsprechend auch auf den französischen Markt lokalisieren.

Mit diesen Funktionen kannst Du mit deinem Shop weitere Märkte verschiedener Sprachen erschließen und langfristig deine Rankingposition ausbauen.

Nachteile

Auch wenn Langify viele wichtige Funktionen bietet, gibt es auch kleine Haken:

- Es ist leider nicht möglich, den Check-out, also den virtuellen Kassenbereich, zu übersetzen. So werden z.B. Produktnamen und der benutzerdefinierte Text zu Versand und Zahlung(smethoden) in der Sprache angezeigt, die die Hauptsprache ist. 

- Langify übersetzt den Content nicht automatisch; die Übersetzung muss man selbst aktiv vornehmen und einpflegen. Es ist also beispielsweise anders als Übersetzungsapps wie Weglot, die automatische Google Translate Übersetzungen ziehen.

- Zudem kann man mit der App nicht perfekt lokalisieren. Heisst: Wenn in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Produkte beliebt sind, kann man mit der Sprachapp nicht die jeweiligen Ländern die unterschiedlichen Produkte auf der Startseite featuren oder das Menü entsprechend anpassen. Ebenfalls kann man nicht im Checkout unterschiedliche Zahlungsanbieter je nach Land anbieten. Auch hier kurz ein Beispiel: Wenn man in die Niederlande verkauft, ist Klarna Kauf auf Rechnung oder Sofortüberweisung vermutlich weniger bekannt. Stattdessen werden andere lokale Zahlungsmethoden präferiert. Mit der Sprachapp-Lösung müssten in beiden Ländern dann alle Zahlungsmethoden angezeigt werden - dies könnte ggfs. verunsichern oder verwirren. Die optimale Lösung bietet hier nur der Multi-Shop-Ansatz, also einen eigenen Shop pro eigener Sprache zu eröffnen.

- Ebenfalls werden in Bezug auf SEO nicht 100% optimal alle Funktionalitäten abgedeckt. Indexierungen in der jeweiligen Sprache sind ebenfalls nur mit dem Multi-Shop-Ansatz möglich. 

Langify V1 vs. V2, was ist der Unterschied?

Vor Kurzem hat Langify eine neue Version mit dem Namen Langify V2 veröffentlicht. Langify V2 bietet dieselben Basisfunktionen an wie V1, ist aber dennoch ganz anders und für Kund*innen ist die Handhabung auch einfacher.

Aufgrund des Updates der Themes in Shopify und der folgenden Ablehnung von überholten Tags einerseits und der gelegentlichen Einführung neuer Tags andererseits ist Langify V1 nicht mehr aktuell. Daher müssen diese neuen Regeln implementiert werden. 

Jetzt wird es etwas technischer, aber keine Sorge, das lernt man im Laufe der Zeit ganz schnell: Beispielsweise lehnt Shopify das "include"-Tag, das hauptsächlich bei alten Themes verwendet wird, ab und ersetzt es durch das "render"-Tag bei den aktualisierten Themes. Langify V1 hingegen nutzt das "include"-Tag, um Übersetzungen auf einem Theme zu veröffentlichen. Und das würde große Probleme in Deinem Shop verursachen.

Langify V2 hingegen löst dieses Problem, indem die neuesten Entwicklungen, Regeln und Trends einbezogen werden, um mit allen Themes kompatibel zu sein.

Der große Unterschied zwischen den beiden Versionen ist das UI (User Interface), also die Benutzeroberfläche von Langify V2. Sie ist viel übersichtlicher, moderner und auch benutzerfreundlicher, weil sie einfacher zu bedienen ist. Enthalten sind die gleichen Kategorien wie bei V1, also Collections, Products etc. Allerdings mit einer praktischen Erneuerung: Mit dem neuen Dashboard ist es viel einfacher, mit dem Support-Team Kontakt aufzunehmen, falls Fragen aufkommen oder es Probleme geben sollte.

Es bietet aber auch weitere Funktionen: Du kannst das Theme, auf das die Übersetzungen und Optionen hinzugefügt werden sollen, direkt auswählen, anstatt darauf zu warten, die Übersetzung auf einem Theme von Langify V1 zu veröffentlichen.

Füge neue Sprachen zu den bestehenden hinzu, wobei du zunächst die Hauptsprache auswählen solltest. Allerdings solltest du beachten, dass die Hauptsprache mit der Sprache des gewählten Themes identisch sein muss.

Du kannst nicht nur entscheiden, wie der Language Switcher, der bei Langify V2 zuverlässiger ist, aussehen soll, es gibt auch einen Editor für den Desktop und für mobile Geräte, sodass du sehen kannst, wie der Language Switcher auf deinem Theme aussehen wird. Du kannst sogar bestimmen, wo er platziert werden soll, oben links/rechts, unten links/rechts, ob er eine feste Position bekommen soll oder je nach Wunsch eine benutzerdefinierte. Du hast dabei freie Wahl und kannst sie beliebig so positionieren, wie es für Dich am einfachsten ist. Die Integration dieser Optionen auf das Theme geschieht automatisch, ohne dass Du einen bestimmten Code hinzufügen musst, wie dies in der vorherigen Version der Fall ist.

Und wenn das dennoch nicht Deinem visuellen Geschmack entsprechen sollte, kannst Du Dich gerne an uns von Tante-E wenden. Wir haben in der Vergangenheit für viele unserer Kund*innen die Darstellung der Sprachauswahl optimiert und in die Brand Identity der Marke übersetzt.

Zusätzlich kannst du die automatische Spracherkennung aktivieren, sodass jene Sprache festgelegt wird, die der Spracheinstellung des Browsers der User entspricht.

Echte Beispiele für Tante-E Shops

Tante-E hat mit vielen Shopify-Kund*innen zusammengearbeitet, die mehrsprachige Shops etablieren und den Fortschritt ihrer Shops auf dem globalen Markt verbessern wollten. Um Dir einen besseren Eindruck zu verschaffen, wie Langify in Shopify Shops aussieht und funktioniert, führen wir hier einmal einige Beispiele von unseren Kund*innen auf:

- Zoe Lu ist ein Online-Shop für hochwertige Taschen aus italienischem Rindleder, die mit verschiedenen Wechselklappen individuell gestaltet werden können: https://zoelu.com/

- Wagner Cosmetics bietet hochwertige Gesichtspflegeprodukte mit ausgewählten Inhaltsstoffen : https://www.wagnercosmetics.com/

- MERSOR ist ein Online-Shop für personalisierbare Lederaccessoires aus nachhaltiger Herstellung: www.mersor.de

Fazit

Ein treibender Faktor bei der Kaufentscheidung von Besucher*innen in einem Online-Shop sind vertrauenssteigernde Elemente. Die richtige Sprache fördert das Vertrauen in den Shop und damit einhergehend, ob ein*e Besucher*in am Ende auch einen Kauf im Shop tätigt. Solltest Du also in verschiedene Märkte mit verschiedenen Sprachen verkaufen und bisher noch keine Mehrsprachigkeit in deinem Shop implementiert haben, dann ermutigen wir Dich hierüber nun nachzudenken. Auf Shopify gibt es verschiedene Ansätze, Mehrsprachigkeit zu implementieren. Ein einfacher und effektiver Weg ist der mithilfe der Sprach-Apps.

Unser Favorit basierend auf unserer täglichen Erfahrung als Shopify Experten Agentur ist Langify. Es ist leistungsstark, bietet guten Support, ist von allen Sprach-Apps aktuell die SEO-freundlichste und sieht zudem nach dem Facelift der V2 Version wesentlich schöner aus. Wenn Du Unterstützung bei der Implementierung brauchen solltest, melde Dich gerne jederzeit bei uns. Wir helfen unseren Kund*innen flexibel und individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse mithilfe von Kontingenten.

Wir arbeiten bereits mit vielen der führenden Shopify Shops zusammen, lass uns auch dich unterstützen