Claudia & Tim - Rosenstaub

 

Name: Claudia & Tim von Rosenstaub

Websitehttps://rosenstaub.com/

 

Was ist eure Lieblings-App / Tool auf Shopify?

Hypervisual Page Builder und Langify. Mit Hypervisual können wir Pages und Produktseiten erstellen, die beim Design zusätzliche Optionen bieten, die über die Möglichkeiten unseres Themes/Templates hinausgehen. Langify erlaubt es uns, den Shop zweisprachig zu führen. In unserem Fall deutsch und englisch.

Bei beiden ist der Support ausgezeichnet. Das gilt übrigens auch für Shopify selbst.

 

Was war der Grund, dass ihr euch damals für die Gründung eines eigenen Shops entschieden hattet?

Als Taschenlabel wollen wir unsere Produkte sowohl in ausgewählten Boutiquen als auch online anbieten. Einerseits wollen wir ja alle weiterhin in tollen Geschäften in der Stadt einkaufen. Andererseits glauben wir, dass der Online-Handel an Bedeutung noch zunehmen wird. Keine eigene Webpräsenz zu haben, ist ja quasi fahrlässig. Und dann ist der Weg von einer reinen Info-Seite zu einem Online-Shop auch nicht mehr weit. 

 

Was war euer bisher schönster Moment als Händler?

Unsterblich fühlen wir uns immer nach einem neuen Fotoshooting. Da wussten wir anfangs noch nicht mal, welchen Effekt Uhrzeit und Licht haben und dass es auch dabei einen roten Faden geben muss. Die Geschichte muss rund sein! Inzwischen erarbeiten wir vorher ziemlich detaillierte Moodboards und sind echt geflasht, wenn wir die Ergebnisse dann zu sehen bekommen. Das ist dann so eine Art Erinnerung, welchen Weg wir schon hinter uns haben und wie weit wir gekommen sind und dass wir jedes Mal noch ein bisschen besser werden.

Unser jüngstes Highlight ist aber sicherlich die Eröffnung unseres ersten Pop-Up Stores im Bikini Berlin ab Oktober. 

 

Was war euer bisher schwerster Moment als Händler?

Oh, davon gab es schon viele. Beispielsweise wenn Boutiquen unsere Taschen bestellt und nicht bezahlt haben. Da haben wir schon Ware und Geld verloren. Aber an einen Fall erinnere ich mich eigentlich schon wieder mit einem Grinsen: Ein Geschäft in Mannheim bezahlte unsere Taschenlieferung nicht und hat unsere Forderungen von einem Anwalt zurückweisen lassen mit dem Hinweis, es gäbe einen neuen Inhaber, der das Geschäft aus einer Insolvenz übernommen habe und der mit dem Auftrag nichts zu tun habe. Daraufhin klebte ein Freund von uns ein riesiges Plakat in deren Schaufenster mit der Aufschrift "Dieser Laden zahlt seine Lieferanten nicht!" Zwei Tage später war das Geld da.

 

Wenn ihr eine Sache an Shopify ändern könntet, was wäre dies?

Multi Language! Weiter oben habe ich Langify als eine unserer Lieblings-Apps genannt. Am liebsten wäre es uns aber, wenn wir gar keine App bräuchten, um unseren Shop auch auf englisch anbieten zu können. Bei Shopify ist vieles besser als bei anderen E-Commerce Plattformen, die wir kennen. Aber bei keinem anderen System habe ich bisher erlebt, dass keine zweite Sprache angeboten wurde.

 

Erhalte Tipps & Tricks direkt in Deine Inbox

Nach Themen filtern

ZUM AUTOR:

Adrian Piegsa - Shopify Expert
Adrian Piegsa ist deutscher Shopify Experte bei Tante-E.com und hilft Shop-Betreibern den Umsatz ihres Shopify Shops zu steigern. Neben der Beratung von Shopify Shops in Deutschland rund um das Thema Performance Optimierung, betreibt er und sein Team selbst derzeit drei Online-Shops, selbstverständlich auf Basis von Shopify. Zudem ist er Organisator der Berliner Shopify Meetups und teilt neuerdings sein Wissen in Blog Posts sowie in seinen Video Podcasts.

Erhalte Tipps & Tricks zu Shopify direkt in Deine Inbox